KRABBELMATTEN

Warum Krabbelmatten für Babys?

Krabbelmatten sind einer der beliebtesten Grundausstattungen in jedem Kinderzimmer. Sie bieten Babys und Kleinkindern sowohl Schutz vor Kälte als auch vor mögliche Verletzungen während den ersten Gehversuchen. Aus dem Grund können Krabbelmatten bereits ab den ersten Lebensmonat, als eine sichere und weiche Bodenunterlage dienen. Krabbelmatten gibt es in unterschiedlichen Varianten, die sich in ihrem Material und Einsatzbereich unterscheiden. 

Man kann keinen Fehler machen, indem man eine Krabbelmatte zu früh kauft, denn Krabbelmatten unterstützen Babys und Kleinkindern in ihrer frühen Entwicklung. Besonders unterstützend sind sie sowohl während dem Krabbeln, denn sie Schützen die Knie und die Hände der Kleinen als auch für die Förderung der motorischen Fähigkeiten. Zudem ist das Krabbeln eine sehr wichtige und hilfreiche Aktivität für die Entwicklung der Rücken- und Bauchmuskulatur und hat erfolgreiche Auswirkungen auf alle Bewegungsabläufe.

Welche Krabbelmatten für Babys?

Krabbelmatten gibt es in unterschiedlichen Varianten, die sich Anwendungsbereich, Einsatzort und Material unterscheiden.  Bei Krabbelmatten wird zwischen doppelseitiger Krabbelmatte, Puzzlematten und Spielmatten bzw. Spielteppiche unterschieden. 

Doppelseitige Krabbelmatte (Empfehlung: Marke Dwinguler)

  • Eignen sich ab dem ersten Lebensjahr
  • Hergestellt aus dichtem, abrissfesten und schadstofffreim Schaumstoff
  • Widerstandsfähig, rutsch- & reißfest
  • Wärmeisolierend & wasserfest 
  • Aufgrund der Dicke von 15 mm, minimiert sie das Verletzungsrisiko
  • Geeignet für In- und Outdoor
  • Zweiseitig anwendbar 
  • Bietet Flexibilität für jeden Einsatzort 
  • Zusätzlichen Beschichtung, wirk abweisend gegen Pilze und Bakterien 
  • Einfache Reinigung mit klarem Wasser 
  • Qualitativ hochwertig & langlebig 
  • Geruchsintensiv am Anfang  
Krabbelmatte doppelseitig Baby
Krabbelmatte doppelseitig Baby

Puzzlematten (Empfehlung: Marke KIDUKU)

  • Aus EVA-Schaumstoff
  • Rutschfest & feuchtigkeitsbeständig 
  • Wärmeisolierend & widerstandsfähig
  • Strapazierfähig
  • Minimieren das Verletzungsrisiko bei Stütze 
  • Leicht mit Wasser abwaschbar  
  • Bieten eine individuell gestaltbare Spiel- und Krabbelfläche
  • Können aus einem Set von 9- 86 Puzzlematten-Teilen bestehen
  • Bieten verschiedene Motive (ABC, Zahlen, Tiere etc.) 
  • Wegen der Einzelteilen, unpraktisch für den Transport
  • Eignet sich aufgrund der mehreren Einzelteile eher ab dem 2-3 Lebensjahr
  • Langlebig
Krabbelmatte Baby viele bunte Muster
Krabbelmatte Baby viele bunte Muster

Spielmatte bzw. Spielteppich (Empfehlung: Marke Stikkipix)

  • Vergleichbar mit einem Spielteppich 
  • Aus schadstofffreien Material und Druckfarben (Polyamid,Textilgewebe)
  • Indoor und outdoor, wobei Spielteppiche nur Indoor geeignet sind
  • Strapazierfähig 
  • Rutschfest und wärmeisolierend 
  • Guter Grip an der Oberflächen
Krabbelmatte Spielmatte Spielteppich Baby
Krabbelmatte Spielmatte Spielteppich Baby

Welche Krabbelmatte-Alternativen gibt es?

Krabbeldecken sind eine gute Alternative zu Krabbelmatten, denn sie dienen ebenfalls schon ab den ersten Lebensjahr als eine bequeme und warme Unterlage. Krabbeldecken bestehen meistens aus Baumwolle und/oder Polyester. Es gibt aber reichliche andere Produkte auf dem Markt, die aus anderen Materialen bestehen. Hierbei unterscheidet man zwischen einer klassischen Krabbeldecke (100 x 135 cm), oder einer Krabbeldecke als Unterlage für den Laufstall (100 x 100 cm). Beide Varianten gibt es in unterschiedlichen Designs, Formen und Dicken. Sie sind weich, kälteisolierend und bieten eine gute Federung für den Wechsel von Bauch- auf Rückenlage. An der Krabbeldecke für den Laufstall sind seitlich zusätzliche Bänder angenäht, die an den Stäben des Laufstalls befestigt werden können und somit das Wegrutschen verhindert wird.

Beide Varianten sind flexible einsatzbar, leicht zu transportieren und sehr pflegeleicht, da sie für die Reinigung in Waschmaschinen geeignet sind. Dennoch ist es wichtig auf die Produktinformation des Herstellers zu achten. 

Krabbeldecke Baby in babyblau

Welche Größe sollte die Krabbelmatte haben?

Unterschiedliche Krabbelmatten Modelle, weisen natürlich auch unterschiedliche Größen auf. Meistens haben kleine Krabbelmatten eine Größe von 60 x 100 cm, wobei große Krabbelmatten bis zu 200 x 200 cm groß sein können. Natürlich hängt es wie bereits erwähnt, vom Modell der Matte ab. Puzzlematten, bestehen nämlich aus einzelnen Puzzlematte-Teilen, welche 30 x 30 cm, 60 x 60 cm oder auch 100 x 100 cm groß sind. Wieviele Teile benötigt werden hängt letztendlich von der gewünschten Größe der Spielfläche ab. Eine größere Krabbelmatte hat den Vorteil, dass sie ausreichend Platz zum Spielen und Krabbeln bietet. 

Was ist wichtig zu beachten?

Einer der wichtigsten Faktoren bei dem Kauf einer Krabbelmatte ist das Material. Es gibt unterschiedliche Krabbelmatten, die aus unterschiedlichen Materialien hergestellt werden. Wichtig dabei ist: Das sie frei von Schadstoffen sind. So bestehen beispielsweise Puzzlematten aus einem EVA-Schaumstoff, welcher an sich eigentlich schadstofffrei ist, aber dennoch eine geringe Menge an Formamid aufweisen kann. Des Weiteren können Krabbelmatten aus Polyethylen oder aus PVC hergestellt werden. Letztendlich ist es wichtig darauf zu achten, dass die Krabbel-/ Spielmatten über ein Öko-Tex Zertifikat verfügen. Dieses Zertifikat weist nämlich darauf hin, dass in den Matten keine toxische Schadstoffe beinhaltet sind.  Mehr über Schadstoffe erfährst du hier

  • Prüfsiegel wie „TÜV-Siegel“ oder „Öko-Tex Zertifikat“ sollte die Schadstofffreiheit bestätigen (Richtlinien EU)
  • Auf die Kennzeichnung: „PVC-frei“, „Phthalat-frei“, „BPA-frei“, „Formaldehyde-frei
  • Die Art des Kunststoffes lässt sich leicht am Recycling-Code erkennen, welcher in einem Dreieck aus Pfeilen und einer Nummer gekennzeichnet ist. Die Nummer „02“ oder „04“ steht für Polyethylen. Für Polypropylen steht die Nummer „05“ und „03“ kennzeichnet den Inhaltsstoff PVC, sowie „VC“ und „Vinyl“.
  • Alternativ könnte die Puzzlematten vor dem ersten Gebrauch für einige Stunden im Freien gelüftet werden.

Ab welchem Alter eignen sich Krabbelmatten?

Ein weiteres wichtiges Kriterium für den Kauf einer Krabbelmatte, stellt die Alterseignung dar.  Viele Hersteller geben eine Altersbeschränkungen zu ihren Produkten an, wodurch die Entscheidung für die richtige Krabbelmatte letztendlich einfacher ausfällt.

Soll eine Krabbelmatte bereits ab dem ersten Lebensmonat, als weiche Bodenunterlage dienen, so empfiehlt sich entweder eine Krabbelmatte oder eine Outdoor-Krabbelmatte. Puzzlematten sind ebenfalls ab einem frühen Alter geeignet, jedoch empfehlen sie sich aufgrund der vielen Einzelteile, erst ab dem 2-3 Lebensjahr.

Nichtsdestotrotz sollte stets ein Erwachsener mit als Aufsichtsperson dabei sein, um die Kinder beim Spielen im Blick zu haben, sodass im Falle einer Gefahr schnell eingegriffen werden kann und die Kinder davon zu bewahren, eventuelle abgerissene Puzzlematten-Teile in den Mund zu nehmen. Babys bzw. Kinder, die auf Krabbel-/Spielmatten spielen, befinden sich zu dieser Phase ihres Lebens in der, laut Freud, „oralen Phase“. Diese Phase zeichnet sich davon aus, dass Kinder nahe zu alles, was sie sie in die Finger bekommen, schlussendlich zu ihren Mund führen. Ein natürliches Phänomen, das jedes Kind in seiner Entwicklung durchläuft, gerade um die Zähne zu stärken.

Scroll to Top